Bezirksstadtrat Maack informiert mit Berliner Polizei zu Müllentsorgung mit Banner

Vertreter des Polizeiabschnitts 12 und Bezirksstadtrat Maack (AfD) haben ein Banner vor dem BSR-Recyclinghof in der Lengeder Straße 4 aufgehängt. Die Recyclinghöfe haben auch während der Coronapandemie weiter offen. Die angepassten Öffnungszeiten sind von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Es empfiehlt sich aber, auf der Seite der BSR (BSR.de) die aktuellen Zeiten jeweils zu überprüfen.

resiART – nun auch digital

resiART ist ein Kunstprojektraum für Menschen mit Fluchthintergrund und andere Kunstinteressierte, in dem regelmäßig Kunstkurse, Kunstausstellungen und Konzerte stattfinden. Da der Projektraum derzeit noch geschlossen ist, werden verstärkt digitale Angebote für Familien und Kinder erstellt. Immer montags werden auf der Webseite des Museums Reinickendorf und auf dem neuen Facebook-Account Gestaltungsideen mit Gips, Papier und Stoff

Fahrbahnsanierung in der Veitstraße von Berliner Straße bis Buddestraße

Das Bezirksamt Reinickendorf wird im Rahmen des Projekts „Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Nachhaltigkeitsfonds“ (SIWANA) die Fahrbahnbefestigung in der Veitstraße von der Berliner Straße bis zur Buddestraße erneuern. In diesem Zuge werden zudem die Querungsmöglichkeiten für Fußgänger verbessert. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich am 8. Juni 2020 beginnen und ca. drei Monate dauern. Quelle: www.berlin.de

Präsenzbetrieb der Volkshochschule Reinickendorf startet wieder

Wegen Corona mussten alle Präsenzkurse der Volkshochschule Reinickendorf seit dem 14. März ausfallen, so bestimmte es die „SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung“. Nur online durften Kurse angeboten werden. Ab dem 1. Juli kann die VHS Reinickendorf wieder ihre Türen öffnen. Die Kursleitungen und die Programmverantwortlichen freuen sich, wieder in den Präsenzbetrieb zu gehen. Bereits am 4. Juni starten die

Barzahlung wieder möglich

Der Barschalter in der Bezirkskasse im Rathaus Reinickendorf, Eichborndamm 215 steht für den Publikumsverkehr ab sofort wieder zur Verfügung. Die Öffnungszeiten lauten wie folgt: montags: 9 bis 13 Uhr dienstags: 10 bis 12 Uhr mittwochs: geschlossen donnerstags: 9 bis 13 Uhr freitags: 10 bis 12 Uhr Die Spätsprechstunde am Donnerstag entfällt weiterhin. Quelle: www.berlin.de –

Wettbewerbsaufruf an Unternehmen im Bezirk zum „Reinickendorfer Ausbildungs-buddy 2020“

„Auch in diesem Jahr wird in Kooperation mit der Initiative Ausbildungsplatz-Paten e.V. die Verleihung des „Reinickendorfer Ausbildungsbuddys“ stattfinden“ informiert der Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales Uwe Brockhausen (SPD), Schirmherr des Wettbewerbs. „Gerade in diesen schwierigen Zeiten möchte ich mit dem Wettbewerb ein Zeichen der Zuversicht setzen. Quelle: www.berlin.de – Bezirksamt Reinickendorf Link: Wettbewerbsaufruf

Online-Portal zur Stadtgeschichte „1000x Berlin“ – Fotografien aus Reinickendorf

Aus Anlass des 100. Jubiläums Groß-Berlins haben die Berliner Bezirksmuseen und das Stadtmuseum Berlin 1000 Fotografien aus ihren Sammlungen zusammengestellt und präsentieren diese seit kurzem auf dem Online-Portal zur Stadtgeschichte „1000x Berlin“. Die Fotografien erzählen von einer Großstadt, die 1920 aus Städten, Landgemeinden und Gutsbezirken zusammengefügt wurde. 150 thematische Fotoserien zeigen, wie sich das Bild

Graffiti-Schmierereien am neuen Spielplatz in Tegel

Der neu gestaltete Spielplatz an der Eschachstraße in Tegel ist kaum fertig gestellt und noch nicht einmal eröffnet, da kam es schon zu ersten Schäden durch Vandalismus. Noch vor der Eröffnung sind Bänke, Abfalleimer, Tischtennisplatten und Spielgeräte mit Graffiti beschmiert worden. „Ich finde es sehr bedauerlich, dass der Spielplatz durch Schmierereien verunstaltet wurde, zumal eine

Baustelle im Kreuzungsbereich Oraniendamm/Zabel-Krüger-Damm

Das Bezirksamt Reinickendorf kritisiert die Dauer der Bauarbeiten auf der Kreuzung Oraniendamm/ Zabel-Krüger-Damm infolge einer Havarie der Berliner Wasserbetriebe (BWB). Seit einigen Monaten behindert eine Baustelle den Verkehr im Kreuzungsbereich. Obwohl die Bauarbeiten offensichtlich fertig sind, wurde die Baustelle noch nicht beräumt. Auf Nachfrage erläuterten die Berliner Wasserbetriebe die Hintergründe wie folgt: Quelle: www.berlin.de –

Soziales Zusammenleben und Integration besonders benachteiligter Bevölkerungsgruppen – Quartiersforschung im Märkischen Viertel Berlin

In Reinickendorf ist ein Forschungsprojekt zum Zusammenleben und zur Integration besonders benachteiligter Menschen an den Start gegangen. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Forschungsprojekt StraInQ („Strategien und Instrumente des sozialen Zusammenlebens im Quartier zur Integration besonders benachteiligter Bevölkerungsgruppen“) hat zum Ziel, Handlungsempfehlungen für ein sozial-ökologisch nachhaltiges und kultursensibles Zusammenleben zwischen alten und neu…