resiART – Veranstaltungsprogramm August 2019

resiART – Veranstaltungsprogramm August 2019 Im August können Sie sich im Projektraum resiART mit der Aquarellfarbe sowie dreidimensionalen Objekten aus Papier auseinandersetzen. Jeder hat die Möglichkeit, sich seinen Interessen entsprechend mit den unterschiedlichen Angeboten zu beschäftigen und Künstlern wie auch Gleichgesinnten zu begegnen. Schauen auch Sie einmal herein! Quelle: www.berlin.de – Bezirksamt Reinickendorf Link: resiART

Martin Gietz. RETROSPEKTIV – Eine Ausstellung der Graphothek Berlin zum 70. Geburtstag des Künstlers

Zum 70. Geburtstag des Berliner Künstlers Martin Gietz präsentiert die Graphothek Berlin eine umfangreiche Retrospektive seines malerischen und grafischen Werks. Die Ausstellung zeigt Arbeiten aus den Jahren 1979 bis 2018 und legt den Fokus auf Reise- und Großstadtmotive, welche im Œuvre des Künstlers eine zentrale Rolle spielen. Filigrane Radierungen und Zeichnungen stehen im Dialog mit

Bezirksstadtrat Tobias Dollase lobt Beteiligungsfüchse: Erste Scharnweber Woche war tolles Erlebnis für Kinder

Über eine Woche hinweg fanden auf dem Sportplatz Scharnweberstraße viele Sport- und Freizeitangebote statt, die jungen Menschen aus dem AVA-Kiez aufzeigten, wie vielfältig Freizeit sein kann. Ein Kinderrechtepavillon bot darüber hinaus die Möglichkeit einer spielerischen Auseinandersetzung mit den Kinderrechten gemäß der UN-Kinderrechtskonvention von 1992. Quelle: www.berlin.de – Bezirksamt Reinickendorf Link: Bezirksstadtrat Tobias Dollase lobt Beteiligungsfüchse:

Kranzniederlegung am 20. Juli 2019

Mit einer Bombe versuchte eine Gruppe um Claus Schenk Graf von Stauffenberg am 20. Juli 1944, Hitler auszuschalten. Sie wollten den Führer der Nazi-Terrorherrschaft ermorden und den Zweiten Weltkrieg beenden. Ihr gescheiterter Umsturzversuch endete noch in der Nacht mit ihrer Hinrichtung. 75 Jahre später ist ihre Tat unvergessen: In ehrendem Gedenken an die Opfer werden

Mangelbeseitigung an der Asphaltdeckschicht, Ortsteil Reinickendorf – Kienhorststraße

Bei Kontrollprüfungen an der im Jahr 2017 neu hergestellten Fahrbahnbefestigung wurden erhebliche Mängel im Deckschichtmaterial festgestellt. Dieses erfordert im Rahmen der Durchsetzung der Gewährleistungsansprüche des Bezirksamtes Reinickendorf die Erneuerung der Deckschicht durch den Auftragnehmer. Die Arbeiten werden in der Zeit vom 11. bis 13. Juli 2019 ausgeführt. Hierzu ist es erforderlich, die Kienhorststraße zwischen Ollenhauerstraße

Mangelbeseitigung an der Asphaltdeckschicht, Ortsteil Hermsdorf – Elsestraße

Bei Kontrollprüfungen an der im Jahr 2017 neu hergestellten Fahrbahnbefestigung wurden erhebliche Mängel im Deckschichtmaterial festgestellt. Dieses erfordert im Rahmen der Durchsetzung der Gewährleistungsansprüche des Bezirksamtes Reinickendorf die Erneuerung der Deckschicht durch den Auftragnehmer. Die Arbeiten werden in der Zeit vom 11. bis 12. Juli 2019 ausgeführt. Hierzu ist es erforderlich, die Elsestraße zwischen der

Anzahl der Insolvenzverfahren in Reinickendorf deutlich gesunken

Der Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales, Uwe Brockhausen (SPD) legt die aktuellen Zahlen zum Wirtschaftsstandort Reinickendorf in der neuesten Ausgabe „Wirtschaftsdaten 2018“ vor. Interessierte können die wirtschaftlichen Entwicklungen des Bezirks im Jahr 2017/2018 im Vergleich zu allen anderen Berliner Bezirken nachlesen. Quelle: www.berlin.de – Bezirksamt Reinickendorf Link: Anzahl der Insolvenzverfahren in Reinickendorf deutlich

Den Humboldts auf der Spur – Eine Schnitzeljagd für Kinder durch Tegel

Wo und wie lebten die Brüder Wilhelm und Alexander von Humboldt? Wie sind sie so bekannt geworden? Welche Spuren haben Sie in Tegel hinterlassen? Hat es in Tegel gespukt? Und woher hat die Dicke Marie ihren Namen? Wer gern knifflige Rätsel löst und Detektiv spielt, ist herzlich eingeladen, sich auf die Spuren der berühmten Brüder

Die große Reise des Herrn von H.

Eine szenische Entdeckungstour mit Alexander von Humboldt durch das Gestern und das Heute, durch Tegel und den Rest der Welt „Der Mensch muss das Gute und Große wollen. Das Übrige hängt vom Schicksal ab.“ Großes hat er sich vorgenommen, der in Tegel aufgewachsene Alexander von Humboldt: Die Welt bereisen will er und die Natur in