Sport im Park: umsonst und draußen

IMG_0408_s

Der Sommer ist da – und lädt zu Sport und Bewegung im Freien ein. Wie gut, dass die Senatsverwaltung für Inneres und Sport kürzlich das Programm „Stark im Park“ gestartet hat. In mehr als 15 Berliner Grünanlagen, von Marzahn nach Spandau und von Köpenick nach Pankow, werden an allen fünf Wochentagen kostenlos Angebote unterbreitet.

Laufen, Spielen, Zirkeltraining und Yoga – für jeden ist etwas dabei. Die Sportarten sind in sechs Cluster aufgeteilt– von Workout und Laufen/Walken über Spielen und Teamsport bis zu Körperbalance und Gerätetraining. Die Teilnahme ist allein, aber auch mit Freunden und Familie möglich. Eine Anmeldung oder Mitgliedschaft ist nicht notwendig, „Stark im Park“ ist kostenfrei und es kann spontan mitgemacht werden. Sportvereine übernehmen die Anleitung und garantieren so ein professionelles Training.

Auch Reinickendorf macht mit. Hier übernimmt der TSV Wittenau die Federführung für zwei Angebote: „Pilates und Yoga treffen auf Qi Gong“ richtet sich an Best Ager und JIMG_0422_sunggebliebene, die sich ohne größere Einschränkungen fit halten möchten. Treffpunkt ist die Wiese am Rathaus Reinickendorf, gegenüber dem Rathaus am: Eichborndamm/Taldorfer Weg. Eine Isomatte ist mitzubringen.

Beim Crosstraining im Steinbergpark stehen Koordination und Kondition im Fokus. Der Treffpunkt befindet sich in der Sackgasse Rosentreterpromenade. Für Rückfragen: TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V., Stephanie Panzig, Telefon: 415 68 67, Website: https://www.tsv-berlin-wittenau.de/.

Den Zeitplan für die jeweiligen Angebote gibt es hier: https://starkimpark.berlin.de/zeitplan.html

Ronald BattistiniSport im Park: umsonst und draußen